Startseite > Uncategorized > Lepidopterologie (3): Brombeer-Zipfelfalter (Callophrys rubi)

Lepidopterologie (3): Brombeer-Zipfelfalter (Callophrys rubi)

Brombeer-Zipfelfalter

Die Art ist relativ klein (25-30 mm Spannweite) und kommt bei uns häufig zwischen April und Juli in einer Generation vor. Männchen zeigen ein ausgeprägtes Territorialverhalten, d.h. sie kontrollieren einen bestimmten Raum von einer erhöhten „Sitzwarte“ aus und vertreiben daraus Männchen der eigenen Art durch einen charakteristischen Wirbelflug. Die Flügeloberseite ist braun. Der namengebende „Zipfel“ unten am Hinterflügel ist nicht so charakteristisch ausgebildet wie bei anderen Zipfelfalter-Arten. Futterpflanzen der grünen, asselförmigen Raupen sind vor allem Ginsterarten.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s