Startseite > Uncategorized > Lepidopterologie (4): Weißbindiges Wiesenvögelchen (Coenonympha arcania)

Lepidopterologie (4): Weißbindiges Wiesenvögelchen (Coenonympha arcania)

26. Juni 2010

Weißbindiges Wiesenvögelchen

Man kann diesen kleineren (32-38 mm Spannweite) Falter praktisch nur mit zusammengeklappten Flügeln fotografieren. Die Fachliteratur teilt mit, dass die Oberseite der Vorderflügel gelbrot gefärbt und mit einem breiten braunen Saum versehen, die Hinterflügel hingegen dunkelbraun sind und eine schmale orange Randbinde sowie zwei schwarze, orange umringte Augenflecken zeigen.

Dieser Schmetterling wird auch „Perlgrasfalter“ genannt.

Advertisements