Startseite > Studientipps, Studium > Zuverlässigkeit der Mail-Kommunikation

Zuverlässigkeit der Mail-Kommunikation

Betrachten Sie Mails immer mit einem gewissen Misstrauen. Nicht alle Mails kommen zum Empfänger durch, was tausend Gründe habe kann (z.B. übervolle Mailbox des Empfängers, Absturz des Systems – was bei unserer Uni immer wieder mal passiert, mangelnde Verträglichkeit der Mail-Systeme, Aussonderung Ihrer Mail durch den spam-Filter, speziell bei unseriös klingenden Absener-Namen und und und). Bei sehr wichtigen Mails (z.B. Prüfungsthemen betreffend, Absprachen zu Referaten, Entschuldigungen) auf meine Bestätigung warten. Die kommt vielleicht nicht sofort, aber mit einer gewissen Verzögerung garantiert, sofern ich Ihre Mail erhalten habe.

Zur Verzögerung: An manchen Tagen erhalte ich 50 Mails und mehr; wenn ich mal ein paar Tage – z.B. zu einer kleinen Tagung – weg bin (unterwegs lese ich meine Mails in aller Regel nicht!) oder es wegen anderer Verpflichtungen nicht schaffe, die tägliche Post zu sichten, addiert sich das sehr schnell, so dass es dann wieder einige Zeit dauert, den Stau aufzuarbeiten. In den Semesterferien verlängert sich diese Zeit naturgemäß, wenn Urlaubstage anstehen.

Noch eine Erklärung zu meinem Umgang mit Mails: Normalerweise verschaffe ich mir täglich einen Überblick über den Mail-Eingang, um wirklich eilige Sachen zu entdecken und bevorzugt zu beantworten. Weniger Dringliches und mehr Zeit Erforderndes bleibt dann auch einmal ein paar Tage liegen. In solchen Fällen bitte nicht umgehend nervös werden!

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s