Startseite > Blog, Kultur, Sprache > Der, die, das Blog?

Der, die, das Blog?

Ein sicherlich wohlmeinender didaktisch aufgelegter Zeitgenosse hat an meinem Info-Brett meinen Hinweis auf dieses Blog grammatikalisch korrigiert. Für dergleichen Hinweise bin ich im allgemeinen dankbar, ist es doch meine feste Überzeugung, dass der Mensch, so er hinzuzulernen aufhört, faktisch tot ist. In diesem Fall erlaube ich mir aber, auf der Verwendung des neutralen Artikels zu beharren; das Blog, wie das Bier, das Bett, das Butterbrot! Pedantischer argumentiert:

Die Begriffe „Blog“, „Blogger“, „Bloggerin“ und „bloggen“ haben in den allgemeinen deutschen Sprachgebrauch Eingang gefunden und sind in Duden und Wahrig eingetragen. Die sächliche Form (‚das Blog‘) wird dort als Hauptvariante und die maskuline Form (‚der Blog‘) als zulässige Nebenvariante genannt. Dagegen wird in Österreich noch zumeist die maskuline Form (‚der Blog‘) verwendet, die noch stärker an den Ursprung des Begriffs aus dem anglophonen Raum erinnert.

Advertisements
  1. 7. November 2010 um 17:07

    Stimme Ihnen da zu, wenngleich ich das bei meinem/r Blog wohl selbst nicht konsequent genug umsetze.

    Tatsächlich ist die sächliche Variante angesichts der Ursprungsform „weblog“ wohl auch die naheliegendste. (the weblog – das Netztagebuch)

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s