Archiv

Posts Tagged ‘Bachelor’

Der Bologna-Prozess zwischen Ideologie und Praxis

Perfektes corporate design? Gibt’s das?

Ja, da fallen mir doch gleich die Plattenbauten der alten DDR ein. Dann vielleicht auch noch Kleingartenanlagen der 70er Jahre mit gleichen Gartenhäuschen und vorgeschriebenen Baumhöhen und Nutzungsflächen. – Ich finde es schrecklich, wenn ausgerechnet in einer Universität versucht wird, alles Mögliche (z.B. die Wandfarben der Büros, die Briefköpfe der Professoren oder das Erscheinungsbild der Bücher einer universitätseigenen Presse) zu uniformieren. Kulturhistorisch lese ich entsprechende Vorgänge als Symbol für Gleichschaltungsbestrebungen im Sinne einer Wirtschaftstheorie, das Zurückstutzen von Individualität, Mündigkeit und Kreativität, die Machtergreifung der Bürokratie im Bildungswesen. Passt insgesamt prima zu Bologna!

Nachtrag zum weiteren Kontext: http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,675629,00.html

Vgl. zu Auswüchsen des Marketing-Ziels ,corporat identity‘ auch den hier kürzlich (17. Dez.) eingestellten Hinweis auf den Versuch einer Schweizer Großbank, die Unterwäsche (!) ihrer Mitarbeiterinnen zu definieren.

%d Bloggern gefällt das: