Fremdschämen bei Wilhelm Genazino

„Fremdschämen“ bei Wilhelm Genazino. In: Verstehensanfänge. Das literarische Werk Wilhelm Genazinos.

„Fremdschämen“ bei Wilhelm Genazino

Dieser Beitrag thematisiert das Phänomen des Fremdschämens — als rekurrentes Motiv im Werk Wilhelm Genazinos, aber auch in einer grundsätzlichen Weise. Meine Argumentation gliedert sich in sechs Abschnitte: Ich beginne mit einer Erinnerung an die große Daseinsmetapher vom ,Schiffbruch mit Zuschauer`, die mit der Ästhetik des Erhabenen verknüpft ist und einige bemerkenswerte Strukturanalogien zu meinem Thema aufweist. In einem zweiten Arbeitsschritt ist der alltagssprachliche Gebrauch des Begriffs ,Fremdschämen‘ zu klären. Danach lasse ich mich genauer auf die Situation des Schamerlebens ein, wobei zu zeigen ist, dass Schämen und Fremdschämen eng zusammenhängen. Anschließend komme ich zur Vorstellung und Analyse einschlägiger Beispiele bei Wilhelm Genazino. Einige Thesen runden den Aufsatz ab: Schamsituationen sind im Werk Wilhelm Genazinos in vielfältiger Weise präsent. Sie erfüllen dabei häufig die Funktion, Verletzungen subjektiver Intimität und Integrität durch Beschämungen von außen, aber auch durch eigenes Fehlverhalten (Exhibitionismus, Unempfindlichkeit) anzuzeigen. Scham wird eher als vitaler Abwehrimpuls gegen derartige Verletzungen inszeniert, denn als Affirmationsgeste gegenüber sozialen Normen. Figuren wie Erzähler entwickeln regelmäßig kreative Flucht- und Ablenkungsstrategien, Scham- bzw. Beschämungssituationen zu entkommen. Wir finden in den Texten Wilhelm Genazinos sowohl Schamsituationen, die innerhalb des fiktionalen Geschehens analysiert werden, als auch solche, die der Interpretation des Lesers bedürfen und diesen — im Einzelfall auch durchaus einmal — zum ,Fremdschämen‘ einladen. Solches stellvertretende Schämen bzw. die Auseinandersetzung mit medial vermittelten Schamsituationen bescheren dem Rezipienten (neben anfänglicher Unlust) Erkenntnisgewinn und lustvoll erfahrene Kontrollerlebnisse.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s