Realismus-Studien

Inhalt:

[Vorwort] Warum Realismus?

Michael Titzmann

Wilhelm Raabes Ein Frühling und die Konstituierung des ,Realismus’ in den 1850er Jahren

Walter Pape

„Der Schein der Wirklichkeit“: Monetäre Metaphorik und monetäre Realität auf dem Wiender Volkstheater und am Burgtheater: Nestroy und Bauernfeld

Walter Hettche

„Jott, die Doktors“. Ärzte und Patienten bei Stifter, Storm, Fontane und Raabe

Johannes John

„… eine entfernte Kuranstalt“ – „Heilverfahren“ in Paul Heyses Novellen vom Gardasee

Winfried Woesler

„Das Eselein“. Interpretation eines Droste-Gedichts

Ulrich Dittmann

Zur Genese des „sanften Gesetzes“ – und noch einmal über Stifter und Goethe

Wolfgang Wiesmüller

Die Poetisierung historischer Quellen. Zum Realismus-Problem im historischen Roman am Beispiel von Adalbert Stifters Witiko

Rosemarie Zeller

Die Reichsunmittelbarkeit der Poesie. Zu Gottfried Kellers Sinngedicht

Marianne Wünsch

Politische Ideologie in Fontanes Vor dem Stum (1878)

Bodo Plachta

,Tatort’ – Die Topographie eines Kriminalfalls in Theodor Fontanes Unterm Birnbaum

Johanna Jablkowska

Zur Deutung der nationalen Mythologie in Fontanes Schach von Wuthenow

Hans-Peter Ecker

Fontanes Schach von Wuthenow: Zur Identitätsproblematik im 19. Jahrhundert.

Ferdinand van Ingen

Erinnerungsästhetik in Theodor Storms Novellistik

Wolfgang Lukas

,Fremde’ vs. ,eigene’ Geschichte: Anthropologie und Poetologie in der (Rahmen-)Erzählung des späten Realismus

Weiterführung der Publikationsliste von Hartmut Laufhütte